Hundewitze


 
 

Ein Gast betritt eine Tiroler Hotelpension, ein kleiner Hund springt bellend an ihm rum. Der Gast fragt den 
 alten Portier: "Beißt ihr Hund?" - "Na, der beißt net."Der Gast bückt sich zum kleinen Hund, um ihn zu tätscheln.
 Sofort verbeißt sich der Hund in die Hand des Gastes. "Aber Sie haben doch gesagt, ihr Hund beißt nicht!" - "DES
 is net mei Hund" 
 Eine Passantin beobachtet, wie ein Blindenhund sein Herrchen ans Bein pinkelt. Der blinde Mann streichelt daraufhin
 den Kopf des Hundes. Nun spricht die Frau den Mann an und sagt: "Wissen Sie, daß der Hund sie eben ans Bein
 gepinkelt hat?" "Ja, das weiß ich. Deshalb erfaßte ich seinen Kopf, um mich bis zur Rute vorzutasten - danach
 werde ich ihn in den Hintern treten!" 
Unterhalten sich zwei Freunde: "Es ist schrecklich mit unserem Hund, er jagt alle Postboten auf einem Fahrrad!" -
 Darauf der andere: "Ja und warum um Himmels Willen nimmst Du Ihm dann nicht das Fahrrad weg?" 

 


Ein Richter zahlt 2000 Mark bei einer Bank ein. Ein Kollege sieht das und fragt ihn: "Warum zahlst Du so viel Geld
 ein?" "Ich habe einen Strafbefehl bekommen. Mein Hund soll jemanden gebissen haben. Die 2000 Mark sind das
 Schmerzensgeld, das ich zahlen soll, " antwortete der Richter. "Du hast doch gar keinen Hund, antwortete der
 andere." "Ja, das weiß ich; ich weiß aber auch, wie unsere Kollegen manchmal entscheiden!"
Steht eine läufige Hündin vor einem Stacheldrahtzaun. Sie wartet auf den Rüden Hanniball. Als er auftaucht, sagt
 sie ihm: "Ach Hannibällchen, spring doch über den Zaun!" Hanniball springt los und als er drüben ankam , fragt die
 Hündin: "Hannibällchen, wieso hast du so lange gebraucht?" "Nenn mich lieber Hanni, die Bällchen hängen jetzt am
 Zaun!" 

Kommt ein Mann in einen englischen Club. Ganz hinten sieht er einen Mann und einen Airedale-Terrier vor einem
 Schachbrett sitzen. Er geht hin, schaut eine Weile zu und sagt: "Ihr Hund ist aber sehr intelligent." - "Na ja",
 kommt die Antwort, "so intelligent ist er nun auch nicht; die beiden letzten Partien hat er verloren.“ 

Treffen sich zwei Pudel auf der Straße. Nach kurzem beschnüffeln sagt der eine: "Gestatten, mein Name ist
 Alexander vom Perserland, wie ist Dein Name?" Darauf antwortet der andere: "Was ist das, Name?" "Na so rufen
 Dich Herrchen und Frauchen immer, das ist Dein Name!" antwortet der andere. "Ach so! Na, dann heiße ich: Runter
 vom Sofa!" 

Kommt ein Mann in Las Vegas in ein Casino. Sieht wie ein Hund mit seinem Herrchen Pokert. Der Mann geht hin und
 sagt: "Boah, ihr Hund ist ja hochintelligent." Darauf der Besitzer: "Intelligent? Der ist nicht Intelligent, der ist
 strohdoof!" "Wieso denn das? Das ist der erste Hund den ich beim Pokern sehe" Darauf der Besitzer: Ja schon, nur
 jedes mal wenn er gute Karten hat, fängt er an wie verrückt mit dem Schwanz zu wedeln!!!" 


Laufen 2 Dackel halb verdurstet durch die Wüste. Sagt der eine zum anderen: "Wenn wir nicht bald an einem Baum
 vorbeikommen, dann passiert ein Unglück!" 

 Setzt sich ein Junge mit seinem Cocker-Spaniel im Zug neben eine vornehme Dame. Meint die Dame nach einer Weile
 widerwertig: "Nun zieh' schon endlich deinen Hund zu dir, ich spüre schon Flöhe auf mir herum tanzen!" Darauf der
 Junge zu seinem Hund: "Komm' weg da Strolchi ! Die Frau hat Flöhe!"
 "Unser Hund lügt", erzählt Meier seinem Freund. "Ach was, Hunde können doch nicht lügen!" - "Pass mal auf, ich
 kann es beweisen: Bello, wie macht die Katze?" - "Wau, wau, wau." - "Siehst du?!"


 Auf der Polizeistation klingelt das Telefon. "Kommen Sie sofort. Es geht um Leben und Tod. Hier in der Wohnung
 ist ein Hund!" schallt es aus dem Hörer. Der Beamte erkundigt sich: "Wer ist denn am Apparat?" "Die Katze."

 Sitzt ein Polizist auf dem Markt und heult. Daraufhin wird er von Passanten angesprochen, was er für ein Problem
 hat. Dieser antwortet, dass sein Diensthund weggelaufen ist. Die Passanten sind der Meinung, dass dieser schon
 allein zum Revier findet. Der Polizist erwidert: "Aber ich nicht!"

Mit seinem großen Rüden kommt ein Windhundbesitzer zum Tierarzt: 
 "Helfen Sie mir, mein Rüde hat ein unbändiges Vergnügen daran, Kleinautos zu jagen!" "Aber, aber, mein Lieber, das
 ist das ganz natürlich: Fast alle Hunde jagen hinter Autos her." "Stimmt; aber meiner fängt sie und vergräbt sie im
 Garten!" 


Drei Windhundbesitzer erzählen, wie sie ihre Hunde ernähren und für das Rennen fit machen. Sagt der erste: "Mein
 Hund frißt vor dem Rennen immer ein Pfeffersteak, damit hat er schon vier Rennen gewonnen!" Der andere: "Meiner
 kriegt Sahnetorte und war schon zehnmal Sieger!" Nun meldete sich der dritte zu Wort: "Mein Hund kriegt jedesmal
 'n Bier und 'n Korn", "Was - und damit gewinnt er?" "Nein, aber auf dem Rennplatz ist er immer der lustigste:" 

  "Ich bin seit mehr als 30 Jahren Hotelbesitzer. Während dieser Zeit habe ich in meinem Hotel niemals einen Hund
 erlebt, der die Betten verbrannte, weil er im Bett geraucht hat, noch hat bis jetzt jemals ein Hund Aschenbecher
 oder Messer als Andenken mitgenommen. Mir ist auch nichts darüber bekannt geworden, daß ein Hund etwa mit den
 Gesichtshandtüchern seine Schuhe geputzt oder versucht hat, das Zimmermädchen zu küssen. Ich habe niemals von
 einem Hund eine Beschwerde über die Bedienung oder das Essen erhalten. Kurz: Ich habe überhaupt gar nichts
 gegen Hunde. Wenn sich ihr Hund auch für Sie verbürgt, sehr geehrter Herr, dann heiße ich Sie herzlich
 willkommen." 
 
Kommt eine Katze in den Himmel und klagt über das schwere Leben mit den Hunden und daß sie immer soviel rennen
 mußte. Petrus tröstet sie:. „Du kommst in den Himmel, und hier hast du ein Paar Rollschuhe für deine wunden
 Pfoten." Die Katze rollt über die schönen Wege im Himmel und ist glücklich. Einige Tage später steht ein Hund vor
 der Himmelspforte. Petrus fragt, wieso er ihn denn in den Himmel lassen solle, und der Hund klagt: „Du Petrus,
 mein Herrchen war mies, das Essen war schlecht und die Kämpfe mit der Katze: Immer das Gerenne, wo ich doch
 schon so alt bin. Und hier ist es so toll: Die Natur, die schönen Wege..." Und wie er so vom Himmel schwärmt,
 sieht er die Katze auf den Rollschuhen: „Und Essen auf Rädern gibt es hier auch!" 

Ein Wachhund zum andern: "Hörst du nichts?" "Doch." "Und warum bellst du dann nicht?" "Na, dann höre ich doch
 nichts mehr!" 

Ein Mann stellt sich mit seinen beiden Hunden, einem Schäferhund und einem Basset, im Zirkus vor. Der Direktor
 wimmelt ab: „Tiernummern haben wir wirklich schon genug." - „Sehen Sie es sich doch erst mal an. Es ist wirklich
 eine besondere Nummer." Der Direktor willigt ein und der Mann gibt seinen Hunden ein Zeichen. Der Schäferhund
 reißt gleich sein Maul auf und beginnt zu reden. Der Direktor ist begeistert. „Einen sprechenden Hund hatten wir
 noch nie, was ihr Schäferhund alles drauf hat, einmalig."- „Nee, nee", sagt der Mann, „der Schäferhund kann gar
 nichts, der Basset ist Bauchredner." 

Ein Autofahrer bremst für eine Kröte, die ist sehr gerührt und meint: „Weil du so mitfühlend warst, hast du einen
 Wunsch frei." Der Autofahrer überlegt hin und her, was er sich denn wünschen könnte und hat schließlich eine
 Idee: „Ich habe einen Hund und hätte ganz gerne, daß er mal ein Hunderennen gewinnt." Sagt die Kröte: „Dann zeig
 mir mal den Hund." Der Autofahrer öffnet die Heckklappe. Da liegt ein hochbetagter Mischling, blind, kurzbeinig
 und viel zu fett. Fragt die Kröte: „Schwierig, schwierig, hast du vielleicht noch einen anderen Wunsch?" Der
 Autofahrer nickt: „Ja, ich hätte gerne, daß meine Frau mal einen Schönheitswettbewerb gewinnt." Die Kröte sieht
 sich die Frau auf dem Beifahrersitz an und meint: „Zeige mir bitte noch mal den Hund." 

Fragt ein Dackel den anderen: Hast Du zufällig ein Bäumchen gesehen? Ja, gleich um die Ecke. Ein Schwanzwedeln:
 Komm mein Freund, das muss begossen werden! 

 „Hey, du siehst aber schlecht aus“ , sagt ein Schäferhund zum anderen. „Du solltest lieber schnell zum Arzt.“ „
 War ich längst“, kommt es traurig aus der Schnauze. „Der hat auch nicht feststellen können, was mir fehlt.“ 
 „Dann mußt Du zum Psychiater.“ „Völlig zwecklos. Ich darf ja nicht auf die Couch.“
 Ein Mann kommt aufgeregt in eine Kneipe. Fragt: „Wem gehört der große Hund da draußen?“ Ein Gast: „Mir warum?“
 „Mein Chihuahua hat Ihren Hund ermordet.“ Der Gast: „Was, Ihr Chihuahua hat meinen Mastiff umgebracht ?“„Ja,
 er ist an ihm erstickt.“ 

Treffen sich zwei Hunde beim Tierarzt. Meint der Erste : "Sag' mal, warum bist du denn hier ?" "Ich habe die
 Tochter unseres Nachbarn gebissen. Und jetzt soll ich eingeschläfert werden. Und du?" "Ich habe im Badezimmer
 gelegen, als mein Frauchen 'reinkam. Und als sie sich dann ueber die Badewanne gebückt hat, hab' ich sie von
 hinten genommen." "Oh je, und jetzt wirst du auch eingeschläfert ? " "Nein, ich bin nur zum Nägelschneiden
 hier...." 
Ein Hinweisschild am Bahnhof: Auf der Rolltreppe müssen Hunde getragen werden! Stöhnt ein Passant: „Oh Gott, wo
 bekomme ich denn jetzt einen Hund her?“

Ein Blinder geht mit seinem Hund ins Kaufhaus. In der Sportabteilung packt er seinen Vierbeiner am Schwanz und
 wirbelt ihn über dem Kopf. Eine erschreckte Verkäuferin: "Lassen Sie sofort den Hund in Ruhe!" Darauf der Blinde:
 "Man wird sich doch wohl mal umsehen dürfen..." 
Treffen sich drei Hunde aus der glorreichen Sowjetunion, der tapferen Volksrepublik Polen und aus der DDR. Sofort
 fängt der Sowjethund an zu schwärmen: "Also bei uns läuft jetzt alles nur noch bestens, noch besser als je zuvor,
 Briderchen. Seit diesem Gorbatschow, also ich sag nur, Perestroika, Glasnost und so, alles gut, da springt auf das
 ganze Volk der Iskra, wie sagt man, Funke iber. Auch fir uns einfache Hunde. Wir brauchen nur noch bellen, schon
 kriegen wir ein Stick Fleisch." Der polnische Hund kriegt große Augen: "Bittescheen, was ist 'Fleisch' ?" Der
 DDR-Hund dreht sich links um, schaut, schaut nach rechts, noch einmal nach links und flüstert: "Bitte, was ist
 'Bellen'?" 

Ein Hund läuft vergnügt durchs hohe Gras und ruft immer wieder: "Ich bin ein Schwan, ich bin ein Schwan." Da
 trifft er einen Storch. Storch : "He Hund, bist Du bekloppt ?? Du bist doch kein Schwan." Hund [zieht seine Hose
 runter] : "Doch, schau mal." Storch [überrascht] : "Mein lieber Schwan!" Hund : "Ich bin ein Schwan, ich bin ein
 Schwan." 
 Steht ein Pekinese auf der Straße und sieht einen Basset im zweiten Stock. Ruft der Pekinese: „Komm, laß uns eine
 Runde um die Häuser ziehen." Darauf der Basset: „Geht nicht, ich bin alleine zu Hause und komm nicht raus:" Der
 Pekinese: „Komm, spring runter!". Der Basset: „Bist du verrückt, ich will doch nicht aussehen wie du!" 
 

In der Entbindungsstation: Das Kind ist schwarz, semmelblonde Ostfriesenhaare, chinesische Schlitzaugen! Sagt die
 Hebamme zur Mutter: "Wissen Sie, es geht mich ja nichts an, aber an ihrer Stelle wäre ich in Zukunft beim
 Gruppensex vorsichtiger!" Die junge Mutter grinst: "Was heißt hier vorsichtiger? Sie können froh sein, daß der nicht
 auch noch bellt!..." 
 Ein Cowboy trifft einen Indianer mit einem Hund, einem Pferd und einem Schaf. Cowboy: "Darf ich mal mit deinem
 Hund reden?" Indianer: "Hund kann nicht reden." Cowboy: "Hallo alter Hund, wie geht‘s denn so?" Hund: "Oh, mir
 geht‘s gut, mein Herr behandelt mich gut, füttert mich, geht viermal pro Tag mit mir aus..." Der Indianer schaut
 ganz erstaunt. Cowboy: "Aha, darf ich mal mit deinem Pferd reden?" Indianer: 
 "Pferd kann nicht reden." Cowboy: 
 "Hallo altes Pferd, wie geht‘s denn so?" Pferd: "Och, mir geht‘s super! Mein Herr behandelt mich gut, reibt mich
 trocken, füttert mich..." Der Indianer ist noch erstaunter. Cowboy: "Kann ich mal mit deinem Schaf reden?"
 Indianer: "Schaf lügt ..." 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Schiffbruechiger strandet auf einer einsamen Insel. Ausser ihm gibt's dort nur noch eine Herde Schweine und
 einen Schäferhund, der sie bewacht. Nach zwei Wochen da braucht er mal was zum 
 'entladen' und sucht die Herde auf, um sich eine Sau vorzunehmen. Doch gerade als er loslegen will, kommt der
 Schäferhund und vertreibt ihn. Er nimmt den Hund ans andere Ende der Insel und legt ihm dort einen Haufen
 Fische hin, um ihn abzulenken, rennt zurück zur Herde, aber im letzten Moment kommt ihm der Hund wieder
 dazwischen. Und so geht das jeden Tag: Hund nehmen, am anderen Inselende anbinden zurück zur Herde, doch der
 Hund hat sich wieder losgerissen und fährt ihm dazwischen, usw.... Doch eines Tages ereignet sich wieder ein
 Schiffsunglück. Einzige Überlebende ist Claudia Schiffer, die splitternackt an den Strand geschwemmt wird. Der
 Mann hin, macht Wiederbelebung, Claudia schlägt die Augen auf und sagt: 'Mein Retter, Dir verdanke ich mein
 Leben, Du kannst alles machen, was Du willst. Der Mann überlegt kurz und sagt: 'Ja, eigentlich könntest Du mal für
 eine halbe Stunde mit dem Hund spazieren gehen...' 

 Ländliche Idylle in Sachsen Anhalt. Das Schwein steht im Stall und frißt. Kommt auf einmal der Hofhund rein,
 leckt dem Schwein über den Allerwertesten und verschwindet wieder, bevor das Schwein etwas erwidern kann. Keine
 fünf Minuten später geht die Stalltür wieder auf, der Hund kommt wieder rein, das gleiche Schauspiel. So langsam
 wird unser Schwein stutzig. Als wieder nach 5 Minuten die Tür aufgeht, sagt das Schwein zum Hund: "Warte mal,
 es ist ja nicht so, daß mir das, was Du da machst, nicht gefällt, aber WARUM machst Du das?" Darauf der Hund:
 "Ich hab vor zwanzig Minuten einen Wessi gebissen und nun werd' ich den Geschmack einfach nicht wieder los..." 

Helmut Kohl und sein Bernhardiner gehen Gassi. Plötzlich hören sie eine himmlische Stimme: „Was läufst du denn
 mit diesem fetten, dummen Tier durch die Gegend???" Darauf Kohl: „Das ist kein fettes dummes Tier, das ist mein
 Bernardiner " „WER REDET DENN MIT DIR?“ 
 Es brennt in der Stadt. Die Feuerwehr rückt an. Zuerst springen zwei kleine Hunde aus dem Löschwagen.Fragt einer
 der Beobachter einen anderen: „ Warum nehmen die denn Hunde mit ?" „Na ist doch klar: Die müssen die Hydranten
 suchen." 

Drei Hunde wollen sich eine Frau suchen. Der erste: "Ich war mit einem Zebramädchen zusammen. Toll sag ich
 Euch." Der zweite: "Ich habe eine Nilpferddame getroffen. Die konnte vielleicht küssen!" Der dritte ist nur noch ein
 Schatten seiner selbst. Er erklärt: "Ich war mit einem Giraffenmädchen zusammen. Sie sagte: Küß mich - ich
 sofort rauf zu ihr. Sie sagte: Lieb mich - ich sofort runter; sie sagte: Küß mich..." 

"Ich wollte meinen Dackel so erziehen, dass er bellt wenn er sein Fressen haben will. Über hundert mal habe ich es
 ihm nun schon vorgemacht !" 
 - Und ? Bellt er jetzt, wenn er Hunger hat ?" "Nein, aber nun frisst er nichts mehr, wenn ich nicht vorher
 belle..." 
Steward zum Kapitän: ''Herr Kapitän, wir haben einen blinden Passagier an Bord. Was sollen wir mit dem machen?''
 Kapitän: ''Werfen sie ihn sofort über Bord!" Ca. 10 Minuten später: Steward: ''Und was machen wir jetzt mit dem
 Hund?...'' 

Rotkäppchen geht durch den Wald und sieht den Wolf im Gebüsch. Rotkäppchen : „Sag mal Wolf was haste denn
 für große Augen?“ Wolf : „Nicht mal in Ruhe kacken kann man hier!“
    Fragt ein Hund den anderen 
    "sag' mal wie heißt Du denn? Darauf antwortet dieser: "ich glaube Sitz"!

Zwei Hunde vom Land sind zum ersten mal in der Stadt und sehen eine Parkuhr. Sagt
    der eine : "Guck mal, hier nehmen sie sogar fürs pinkeln Gebühren "
 

Zwei Hunde ziehen einen Ertrunkenen aus dem Wasser. Sagt der eine zum anderen:
    "Seine Nase ist kalt und feucht, eigentlich ein gutes Zeichen."

Der Unterschied zwischen Hund und Katz 

    Ein Hund schaut seinen Besitzer an und denkt bei sich: "Wow, dieser Mensch füttert
    mich, spielt mit mir, hält mich sauber und gibt mir Schutz. Er muß Gott sein!”

    Eine Katze dagegen denkt: "Diese Leute geben mir Futter, spielen mit mir, halten mich
    sauber und geben mir Schutz. Ich muß Gott sein!"
 

Es gibt das alte Sprichwort: Hunde, die bellen, beissen nicht. Was Briefträger so
    unglaublich schlimm an diesem Sprichwort finden? - Dass es kaum ein Hund kennt!

"Am Anfang unserer Ehe war ich sehr glücklich! Immer, wenn ich nach Hause kam,
    bellte mein Hund, und meine Frau brachte mir die Pantoffeln. Tja, heute, nach 30
    Ehejahren, bringt mir der Hund die Pantoffeln, und meine Frau ......" 
Das gute Verhältnis zwischen Mensch und Hund beruht nicht zuletzt darauf, daß Hunde
    keine Menschenkenntnis besitzen.
 

Zwei Polizisten stehen im Zimmer und schauen ihren Hund unter den Schwanz. Drauf hin
    werden sie von einem dritten angesprochen, was sie da machen. Beide antworten, dass
    sie gerade an einem Wohnblock vorbeikamen und hörten, wie gerufen wurde: "Da
    kommt der Hund mit den zwei Arschlöchern!"

Zwei Flöhe treffen sich an der Strassenecke. Fragt der eine: "Was tun wir - springen
    wir zu Fuß oder nehmen wir uns einen Hund?

Ich habe meinen Hund so abgerichtet, wenn Du ihm fünf Mark gibst, rennt er los und
    kauft Dir Zigaretten. Eine Stunde später beschwert sich der Nachbar: "Ich habe
    Deinem Hund zehn Mark gegeben - aber er ist immer noch nicht da." "Kein Wunder -
    mit zehn Mark geht er ins Kino!"
    „Nanu", staunt der Uhrmacher, „warum bringen sie denn Ihren Dackel zu mir?" - „Er
    bleibt alle fünf Minuten stehen."
 

„Es soll Hunde geben, die intelligenter sind als ihr Herrchen", erzählt Hein. „Na klar,"
    erwidert Fritz, „so einen hast du auch."

    Was gehört zu einem Westfälischen Frühstück? Eine Flasche Korn, eine Mettwurst,
    eine Kiste Bier und ein Hund. Wieso Hund? Na ja, irgendjemand muss doch die
    Mettwurst essen.
    Zwei Hunde gehen durch die Wüste. Sagt der eine zum andern: "Wenn jetzt nicht bald
    ein Baum kommt, mache ich ins Fell."

Können Sie mir auch garantieren, dass der Wachhund hier wirklich mutig ist? Natürlich
    kann ich das. Er verbringt zum Beispiel die Nächte allein in seiner Hütte!
    Ein Mann verkauft seine Dogge. Nach ein paar Tagen ruft der neue Besitzer an und
    sagt: "Ich habe vergessen zu fragen, mag der Hund eigentlich Kinder?" 
    "Schon", antwortete der alte Besitzer, "aber ich würde es trotzdem lieber mit
    Hundefutter versuchen"!

Ein Ehepaar sitzt im Gasthof am Tisch und speist. 
    Vor dem Tisch sitzt der Hund der Gasthofbesitzer und schaut auf den Tisch und
    sabbert. 
    Ruft der Mann: "he, Wirt nimm mal deinen Hund hier weg, der lungert. 
    Ruft der Wirt:" Nee. der lungert nicht, der wartet auf seinen Teller.